Maschinenbau Lohse GmbH

Die leistungsbewussten Axialventilatoren

Durch die Optimierung des Schaufelprofils in den Voith-Forschungslaboratorien ist es gelungen, noch höhere Wirkungsgrade zu erreichen.

Wirkungsgrade zwischen 90% (im Mitteldruckbereich) und 85% (im Hochdruckbereich) sind es wert, in jeder Wirtschaftlichkeitsrechnung Berücksichtigung zu finden.

In der Herstellung von Gehäusen und Laufrad gefundene, optimale Lösungen zur Minimierung des Laufradspalts tragen dazu bei, dass diese hohen Wirkungsgrade nicht nur Modellversuche bleiben.

A-Antrieb (Direktantrieb)

C-Antrieb (Keilriemenantrieb)

Die komplette Einheit - Ventilator und Nachleitapparat - mit einer Nabe um Motor oder Lagerung und strömungsgünstige Profile zur Ausführung von Kabeln oder Keilriemen von der Nabe zum Gehäusemantel, schließen Druckverluste durch Ablösungen, wie sie zum Beispiel bei im Luftstrom stehendem Klemmenkasten des Motors, herunterhängendem Kabel oder bei einer Trennfuge zwischen Ventilator und separat angeflanschtem Nachleitapparat vorkommen, aus.

Als aerodynamisches Sonderzubehör kann an die keilriemenangetriebenen Ventilatoren statt eines Deckels zum Schutz der in der Nabe liegenden Lagerung ein als Innnendiffusor ausgebildetes Nabenheckstück montiert werden.

Bei frei ansaugendem Ventilator trägt eine Einströmdüse, die dem Ventilatordurchmesser angepasst ist, mit einer aerodynamisch optimal gestalteten Kontur und in jedem Fall eine Anströmhaube auf der Laufradnabe dazu bei, auch die saugseitigen Druckverluste so gering wie möglich zu halten.

<- Zurück